Mandala

Startseite > Mandala
< Zurück zu Ausmalbilder



< Zurück zu Ausmalbilder

Mandalas sind meist kreisförmige Ausmalbilder in unterschiedlichsten Ausgestaltungs-Formen. Geometrie und Spiegelungen sind ein fester Bestandteil der Entspannungs-Bilder. In manchen Regionen der Erde werden diesen Formen eine bestimmte spirituelle Bedeutung zugesprochen. Sie wirken nicht nur beruhigend, sondern sollen auch unsere Seele positiv beeinflussen. Kein Wunder, dass auch immer mehr Erwachsene aus dem Alltagsstress entfliehen, um ein kreatives Erlebnis zu erfahren.

Mandalas: Längst nicht nur Kindersache!

Dass sich Kinder an den meist kreisförmigen Ausmalbildern erfreuen, sollte jedem bekannt sein. Was die Wenigsten jedoch wissen: Mandalas liegen auch bei Erwachsenen voll im Trend – und das natürlich nicht ohne Grund. Neben der Möglichkeit sich kreativ zu entfalten, bietet das Ausmalen eine Gelegenheit sich aus dem Alltagsstress zu flüchten und zu entspannen. Teils werden Mandalas tatsächlich auch als eine Art Meditation gesehen. Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die es uns nicht oft ermöglicht mehrere Gänge zurückzuschalten. Mit dem Ausmalen von Mandalas ist dies jedoch möglich: Man nimmt sich nicht nur Zeit für ein Mandala, sondern auch Zeit für die eigene Seele.

Welches Mandala ist das Richtige?

Für Kinder das richtige Mandala finden

Insbesondere Kinder mögen Mandalas mit großen Flächen, an denen sie sich austoben können. Je jünger das Kind ist, desto größer sollte der Freiraum sein. So werden sie an den Umgang mit den Stiften und Farben herangeführt. Je älter das Kind wird, desto mehr kann man die Kreativität ankurbeln. Wichtig ist dabei zu beachten, dass jedes Kind andere Vorlieben und Hobbys hat. Ist ein Kind besonders von Einsatzfahrzeugen und Blaulicht fasziniert, so bietet es sich an z. B. in der entsprechenden Kategorie hier auf unserer Webseite nachzuschauen. Kreative Freiräume spielen dabei eine große Rolle: Ein blauer Apfel ist sicherlich nicht das, was Erwachsene als richtig erachten. Jedoch ist es wichtig, dass das Kind kreative Sprünge erlebt.

Erwachsene: lieber etwas detailreicher?

Erwachsene greifen lieber zu etwas komplexeren Mandalas. Diese sind zeitintensiver, geben jedoch das ideale Erlebnis, um aus dem Alltags-Stress zu entkommen. Natürliche Mandalas erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Aber auch klassisch feine, religiöse oder orientalische Mandalas kommen nicht zu kurz. Die Ausführung mit Bezug auf die Natur wirkt besonders beruhigend und gibt Freiräume, um mit verschiedenen Farben zu experimentieren.

Was brauche ich außer der Mandala Vorlage?

Neben der selbstgewählten Mandala Vorlage, benötigst du natürlich auch Farben. Buntstifte und Wasserfarben sind eine beliebte Wahl. Während Holz- und Filzstifte sich für feine, aber auch grobe Mandala Vorlagen eignen, braucht man insbesondere bei Wasserfarben eher größere Flächen. Bei der Wahl letzteres, solltest du auch auf dickeres Papier achten.